• Diabetiker Reise-Info

    Diabetiker Reise-Info

    Ist ein längerer Urlaub möglich? Wir geben Ihnen Antworten.

    Ist ein längerer urlaub als Diabetiker möglich?

    Diabetiker können nach adäquater Vorbereitung durch ihren Arzt auch auf längere Reisen gehen. Dabei ist eine korrekte Einstellung vor Antritt der Reise notwendig. Allerdings darf auch im Urlaub der Stoffwechsel nicht entgleisen. Das bedeutet, dass der übliche Zeitplan für Mahlzeiten und Medikamentierung strikt eingehalten werden muss.

    Verdirbt Insulin in warmen Reisegebieten?

    Insulin kann außerhalb des Kühlschrankes gelagert werden, wenn es innerhalb von zwei bis vier Wochen verbraucht wird. Trotzdem müssen Hitze und direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden (daher Lagerung bei 20-25° C vor Sonnenlicht geschützt).

    Sollte der Aufenthalt in einem warmen Reiseland länger als vier Wochen dauern, muss der Vorrat bei 6-10° C im Kühlschrank gelagert werden. In extrem heißen Gebieten sollte das Insulin in einer Kühltasche mitgeführt werden (in der Apotheke erhältlich). Dabei dürfen die Kühlakkus nicht unter 0° C abgekühlt werden, da diese Temperaturen dem Insulin ebenfalls schaden.

    Welchen Einfluss haben die Zeitzonen?

    Überschreiten Sie als Diabetiker mehrere Zeitzonen, müssen Sie mit Problemen der Einstellung rechnen. Die Insulin-Dosis ändert sich folgendermaßen:

    Wenn der Tag sich verlängert, muss die Insulin-Dosis erhöht werden. Verkürzt sich der Tag hingegen, muss die Insulin-Dosis gesenkt werden. Der Tag verlängert sich, wenn die Flugrichtung die Reise erheblich verlängert.Ferner sollten Sie einen internationalen Diabetikerausweis mit sich führen.

    Wenn Sie noch fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder
    an Ihr Schwanen-Apotheken Team.

    Leave a reply →

Photostream