• Impfberatung

    Impfberatung

    Rechtzeitig vor einer Reise über die Impfempfehlungen informieren.

    Damit die schönsten Tage im Jahr auch zu den schönsten Erinnerungen werden, sollten Sie sich rechtzeitig vor einer Fernreise über die lokalen Impfempfehlungen informieren. Ferner empfiehlt es sich vor dem Urlaub den Impfausweis zu kontrolieren.

    Impfausweis

    Ihrem Impfausweis können Sie entnehmen, welche Impfungen Sie erhalten haben. Ferner gibt dieser Aufschluss darüber, ob eine Impf-Auffrischung nötig ist, da jede Impfung mit einem Datum eingetragen ist. Die Intervalle der Impf-Auffrischungen variieren innerhalb der Impfstoff-Gruppen.

    Einige Beispiele:

    • Tetanus: Auffrischung nach 5-10 Jahren
    • Diphterie: Auffrischung nach 5 Jahren
    • Poliomyelitis: Auffrischung nach 10 Jahren

     

    So wie für jedes Land spezielle Impfvorschriften gelten, so gibt es auch für jede Person individuelle Parameter, die bei der Zusammenstellung des Impfplans berücksichtigt werden müssen.

    Spezielle Impfvorschriften

    Hier ist ein spezielles Beispiel für das Malariainfektionsrisiko dargestellt.

    Malariakarte

    Die Malariakarte zeigt Regionen mit hoher Ansteckungsgefahr.

    Dabei unterscheidet man bei Malaria zwischen drei Gefährdungsgraden (A-C). Die Wahrscheinlichkeit von
    einer Anopheles-Mücke (Überträgerin der Malaria) gestochen zu werden nimmt von A nach C erheblich zu.

    Über die endemische Verteilung der übrigen Infektionskrankheiten informieren wir Sie gern.

    Links zum Thema

     

    Leave a reply →

Photostream