• Sonnenschutz

    Bösartige Hautveränderungen nehmen Jahr für Jahr zu.

    Sonnenschutz – denn Bösartige Hautveränderungen nehmen Jahr für Jahr zu

    Hauttypen Tabelle

    Bösartige Hautveränderungen nehmen Jahr für Jahr zu. Beugen Sie dem vor und schützen Sie Ihre Haut mit geeigneten Sonnencremes. Tragen Sie Sonnencremes mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad und immer vor dem Insektenschutz auf. Sinnvoll ist ein Nachcremen nach dem Schwitzen oder Schwimmen, wobei die Gesamtschutzzeit dadurch jedoch nicht verlängert wird. Neben dem tragen eines Sonnenhutes sollten Sie versuchen die Mittagssonne zu vermeiden. Das Risiko von Sonnenbränden und bösartigen Hautveränderungen läßt sich durch die angegebenen Tipps sowie den für die jeweilige Hauttyp-Person individuell benötigten Lichtschutzfaktor deutlich verringern.

    Der Eigenschutz der Haut vor Sonnenbrand ist abhängig von 2 Faktoren:

    Von der Sonneneinstrahlung
    Schräg auf die Erde einfallende Sonnenstrahlen haben weniger UV-Strahlen als senkrecht einfallende, d.h. am Äquator, wo die Sonne mittags senkrecht steht, ist die UV-Strahlung am höchsten. Dort reduziert sich der Eigenschutz um 50%, am Mittelmeer vermindert sich der Schutz um 15-20%, während wir in Skandinavien sogar noch etwas länger als bei uns in Deutschland liegen bleiben können.

    Von der Höhe über dem Meeresspiegel
    Pro 1000 Höhenmeter vermindert sich der Schutz nochmals um 15-20%.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr Schwanen-Team.

    Leave a reply →

Photostream